Mit mehr Sicherheit ins neue Schuljahr!

Busbegleiter haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres gibt es an der Marie-Durand-Schule 13 neue Fahrbegleiter für den Schulbusverkehr. In einer stimmungsvollen Zeremonie haben sie ihre Ausweise nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erhalten. „Ihr seid nun zu Experten in Konfliktbewältigung und Streitschlichtung ausgebildet – etwas, was ihr nicht nur als Schüler in Bus und Bahn benötigt, sondern auch als Erwachsene für den Rest eures Lebens,“ betont Uwe Koch, der Fachbereichsleiter für Verkehr und Sport vom Landkreis Kassel. Das beispielhafte Engagement der Fahrbegleiter führe dazu, dass die Fahrt von und zur Schule in Bussen und Straßenbahnen für Nutzer und die Fahrer entspannter wird. Streitereien um Sitzplätze und mutwillige Zerstörungen sollen damit der Vergangenheit angehören. Deshalb unterstütze der Kreis die Ausbildung an den Schulen im Kreis auch finanziell. Die pro Lehrgang entstehenden Kosten von rund 5.500 Euro werden daher vom Landkreis Kassel getragen. Die Ausbildung der Begleiter wurde von der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) organisiert.

„Die neue Generation von Fahrbegleitern an unserer Schule zeigt, dass Jugendliche durchaus bereit sind, sich zu engagieren und dass sie Mitschüler unterstützen,” betont Schulleiter Driton Mazrekaj. „Ich bin stolz, dass die Schüler die Ausbildung absolviert haben, denn sie sind auch ein Vorbild für die folgenden Klassen.“ Alle Busbegleiter haben an der Marie-Durand-Schule eine besondere Bedeutung, schließlich kommt über die Hälfte aller Schüler mit dem Bus zur Schule.

Die Schüler wurden in einem Lehrgang intensiv auf ihre neue Tätigkeit vorbereitet. „Unser Lehrgang macht die Schüler für ihre neue Aufgabe als Fahrzeugbegleiter fit,“ erläutert Birgit Schaumburg, Trainerin von der KVG. Die neuen Fahrbegleiter wurden in Deeskalation und Konfliktbewältigung geschult. Außerdem wurden den Acht- und Neuntklässlern Strategien zum neutralen Verhalten sowie Kommunikationstechniken und Körpersprache näher gebracht. Schaumburg: „Den Teilnehmern und uns hat auch dieser Lehrgang wieder richtig Spaß gemacht.“ Unterstützt wurden die Teilnehmer der Schulung durch ihre Mentoren Antonia Ebbrecht und Mika Tannhäuser aus dem Jahrgang 10, für die Koordination sorgte Projektleiter Dennis Ramovic.

Die neuen Fahrbegleiter sind: Lena Dürdodt, Evita Feuring, Marcel Gieffers, Eric Hartmann, Anna-Lena Hartung, Marcel Kelm, Justin Kirchhof, Jan Kitzmann, Larissa Malkomes, Tjorven Schleifer, Anna Sprenger, Nora Thimm und Celine Werner.