Wettbewerbe

Schüler in drei Wettbewerben erfolgreich
Geographiewettbewerb MDS 2017 1
Gleich drei Wettbewerbe riefen die Schüler der Marie-Durand-Schule Karlshafen in verschiedenen Bereichen zu besonderen Leistungen auf. Im Rahmen des größten bundesweit angelegten Geographiewettbewerbs wurden an der Karlshafener Schule zunächst die Sieger aller 22 Klassen ermittelt. Schulsieger wurde Fabio Langscheid aus dem Jahrgang 10, der somit hessenweit in die zweite Runde kommt und die Chance wahrt, sich im Finale beim Diercke-Verlag in Braunschweig mit den besten Geographieschülern Deutschlands zu messen. Die stellvertretende Schulleiterin Christiane Zapf und Geographielehrer Michael Atteln würdigten bei der schulinternen Siegerehrung die erbrachten Leistungen, die dem Allgemeinwissen der Schüler einiges abverlangten. Alle Klassensieger erhielten eine Urkunde sowie Sachpreise, die vom Förderverein der Schule bereitgestellt wurden.
Im Mathematikwettbewerb, der landesweit jährlich für alle Schüler im 8. Schuljahr stattfindet, konnten sich Finn-Louis Köster, Alina-Kira Peterhans, Ben-Luca Eisenhardt und Marcel Kunert für die zweite Runde auf Kreisebene qualifizieren. Die folgende Reise an die Grebensteiner Heinrich-Gruppe-Schule hatte sich gelohnt: Mit Finn-Louis Köster stellt die Marie-Durand-Schule den Sieger im Kreis Hofgeismar im mittleren Bildungsgang. Der Schüler wird nun in der 3. Runde des Mathematikwettbewerbs auf Landesebene antreten.
Bei dem Vorlesewettbewerb für das Fach Englisch, ausgetragen in der Klasse 7, vertrat Hanna Steinchen die Karlshafener Schule in Vellmar. Im mittleren Bildungsgang konnte Sie sich mit ihrer Lesekompetenz erfolgreich durchsetzen. Sie belegte den ersten Platz und ist die neue Siegerin auf Kreisebene. Im praxisorientierten Bildungsgang belegte Maria Rosenberger den dritten Platz.
Wettbewerbe dieser Form bieten Schülern immer wieder die Möglichkeit, ihr Können und Wissen auch fernab von Klassenarbeiten unter Beweis zu stellen. Damit stehen Schüler neuen Herausforderungen gegenüber, die sie mit einem erhöhten Maß an Motivation angehen.

Englisch-Vorlesewettbewerb

And the winners 2017 are …

… hieß es wieder am Ende des mittlerweile schon fest etablierten Englisch-Vorlesewettbewerbs im Jahrgang 7 an der Marie-Durand-Schule Bad Karlshafen. Durch sehr gut vorgetragene englische Lesestücke blieb es bis zum Ende sehr spannend. Nachdem die einzelnen Sieger unserer Englischkurse ermittelt waren, traten diese unter Vorlesen eines bekannten und eines unbekannten Textes gegeneinander an. Dabei sie wurden durch den Beifall des gesamten Jahrgangs unterstützt. Die Entscheidung war für die Jury (bestehend aus den Englischlehrerinnen Frau Menzel, Frau Dietz und Frau Heidarsdottir-Dreier sowie der stellvertr. Schulleiterin Frau Zapf) am Ende des Wettbewerbs eine schwierige Aufgabe, weil sich alle Teilnehmer/innen durch tolle Leistungen ausgezeichnet hatten.

Aber schließlich standen die Sieger fest und Frau Zapf konnte die Siegerehrung vornehmen: Leila Keller (7a) wurde Jahrgangssiegerin, zudem setzten sich Hanna Steinchen (Klasse 7c) und Maria Rosenberger (Klasse 7b) in ihrem Jahrgang durch. Die drei Schülerinnen vertraten unsere Schule im März auf dem Kreisentscheid an der Gesamtschule Vellmar. Mit erfreulichem Ergebnis: Hanna Steinchen wurde neue Kreissiegerin im mittleren Bildungsgang und Maria Rosenberger belegte im Bildungsgang Hauptschule den dritten Platz – Congratulations!

Klassenfahrt Jahrgang 7

Ski- und Wanderfreizeit in Berchtesgaden
Am 28.02.2017 ist der komplette Jahrgang 7 zu einer Ski- und Wanderfahrt nach Schönau ins Berchtesgadener Land aufgebrochen.
Nach einer rund 8-stündigen Fahrt mit zwei Reisebussen kamen die Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Menzel, Frau Blank-Rothenburg und Frau Dietz am Spätnachmittag in der schönen Jugendherberge „Buchenhaus” an. Nach einem typisch bayerischen Abendessen mit Leberkäse wurden passende Skischuhe, Skistöcke und Skier ausgeliehen.
Bereits am ersten Tag fuhr die Skigruppe in das naheliegende Skigebiet Roßfeld, machte dort mit den Skilehrern erste Versuche auf Skiern und genoss die Sonne, die den Schnee zum Leuchten brachte. Nach ersten Übungen an einem kleinen Hang ging es nach der Mittagspause für viele Anfänger schon auf eine blaue Piste.
Am Samstag ging es schon früher als sonst los, diesmal in das österreichische Skigebiet Lofer, ein Skigebiet mit zahlreichen blauen, roten und auch schwarzen Pisten, die allen am besten gefallen haben, sie jedoch auch an ihre Grenzen brachten.
Nicht nur die Skifahrer kamen körperlich an ihre Grenzen. Auch die Wandergruppe unter Leitung von Frau Blank-Rothenburg und Herrn Kalitzke erklomm die höchsten umliegenden Berge wie den Jenner oder den Grünsteig und so kann Frau Blank-Rothenburg mit Stolz behaupten: „Die Wandergruppe hat sich großen Herausforderungen gestellt und diese auch gemeistert.“
Am Sonntag wanderte der komplette Jahrgang zum Königssee, besuchte das „Haus der Berge“ und fuhr anschließend zum Salzbergwerk, um dort mit einer Bahn die Geheimnisse der Salzproduktion zu erkunden.
Auch beim Abendprogramm kamen alle auf ihre Kosten: spannende Spieleabende, sportliche Aktionen in der hauseigenen Turnhalle oder im Schwimmbad, Entspannung in der Watzmann-Therme oder ein Filmabend – für jeden war etwas dabei.
Leider kam der letzte Abend schneller als erwartet. Nach der Urkundenverleihung für alle Skifahrer und Wanderer tanzten die Klassen mit ihren Lehrerinnen zu Diskomusik und die Klassenfahrt fand einen gelungenen Abschluss.
Bericht: Klasse 7c

Handballturnier 2017

Sieger in spannenden Spielen ermittelt

Endlich war es wieder soweit: An den zwei Tagen vor den Halbjahreszeugnissen fand traditionell das kombinierte Handball- und Völkerballturnier in unserer Sporthalle statt. Die SV stellte einen Spielplan mit spannenden Begegnungen auf und sorgte mit ihrem Kuchenverkauf für einen reibungslosen Turnierablauf. Im Völkerball wurden die Sieger zwischen den Handballspielen jahrgangsweise ausgespielt. Im Handball wurden die Sieger im Jahrgang 5 intern und in den Jahrgängen 6-7 bzw. 8-10 jahrgangsübergreifend ermittelt. Erfreulicherweise stellten sich alle Klassen dieser Herausforderung. Somit konnten dem anfeuernden Publikum, bestehend aus Schülern und Lehrern, aufreibende Duelle und viele sportliche Höhepunkte geboten werden. Bei der guten Stimmung in der Halle gingen die Spieler mit viel Ehrgeiz ans Werk. Jedoch stand dabei die sportliche Fariness immer im Vordergrund, auch wenn ein Spieler einmal eine Zeitstrafe absitzen musste.

Die Siegerehrung mit Übergabe der Urkunden und Pokale fand am Tag der Zeugnisausgabe vor allen Schülern in der Pausenhalle statt. Ein Dank geht nochmals an die SV für die Turnierorganisation, an die  Schiedsrichter, an unsere Schulsanitäter und an alle helfenden Hände beim Verkauf.

Plätze beim Handballturnier:

Sieger Handball 02
Jahrgang 5:      1. Platz: Klasse 5d
                         2. Platz: Klasse 5b
Jahrgang 6-7:   1. Platz: Klasse 7a
                         2. Platz: Klasse 7b
                         3. Platz: Klasse 7c
Jahrgang 8-10: 1. Platz: Klasse 10a
                         2. Platz: Klasse 9b
                         3. Platz: Klasse 9a