Schüler spenden für Klinikclowns Kassel

Die Schüler der Klasse 10b der Marie-Durand-Schule Bad Karlshafen spendeten ihren erwirtschafteten Betrag in vollem Umfang den Klinikclowns des Klinikums Kassel.

Bereits zu Beginn der Adventszeit des vergangenen Jahres waren sich alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b einig: Wir veranstalten in der Vorweihnachtszeit am 19.12.2018 eine Verkaufsaktion an unserer Schule und spenden den Erlös für einen guten Zweck. Schnell stand fest, dass Waffeln, Fruchtspieße und Kinderpunsch in den Pausen für den notwendigen Gewinn sorgen sollten. So kauften die Schülerinnen und Schüler in Eigenregie alle notwendigen Zutaten, organisierten mit Ihrem Klassenlehrer Herrn Atteln den Ablauf und konnten sich anschließend gemeinsam über einen beachtlichen Erlös freuen.Auch das Kollegium der Schule griff für den guten Zweck in die Tasche und beteiligte sich spontan an der Aktion. Herr Mazrekaj, Schulleiter der MDS, griff, um das Engagement der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, ohne große Umschweife zum Telefonhörer und konnte den Förderverein der Marie-Durand-Schule, dessen Vorsitz Herr Wicha führt, schnell dazu motivieren, den gesammelten Spendenbetrag zu verdoppeln.

So konnte nun am 07.02.2019 die Spende in Höhe von insgesamt 420€ persönlich an den 1. Vorsitzenden des Vereins Hilfe für Kinder & Erwachsene im Krankenhaus e. V., Herrn Dr. med. Thomas Fischer, übergeben werden, welcher sich Zeit nahm, mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen und um sich für diese selbstlose Aktion zu bedanken. Er machte deutlich, dass Vieles, dass den besonders bei chronischen und anderen schweren Erkrankungen zum Teil langen Klinikaufenthalt erforderlich mache, ohne Spendengelder nicht möglich sei.

Die neun angereisten Schülerinnen und Schüler, mehr konnten laut Klinikpersonal aus organisatorischen Gründen nicht teilnehmen, wurden im Anschluss an die Spendenübergabe von Herrn Blume, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, durch ausgewählte Bereiche der Klinik geführt und gewannen somit einen interessanten und bereichernden Einblick in den Ablauf unterschiedlicher Klinikbereiche.

„Es war eine rundum gelungene Aktion“, freute sich Herr Atteln, „die von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10b getragen wurde.“ Dies verdiene Lob und Anerkennung, so Atteln.

Das Bild zeigt die angereisten Schüler mit ihrem Klassenlehrer und den Herren Blume und Fischer während des Rundgangs im „Schockraum“ der Kinderklinik (v.l.n.r.): Herr Fischer, Finn-Louis Köster, Herr Blume, Lina Cuntze, Jennifer Köster, Larissa Pape, Mika Tannhäuser, Hannah Niemeyer, Nico Klakutsch, Charlotte Kühn, Amelie Krahn, Herr Atteln.