SV-Weihnachtsfeier

Gemeinsame Feier leitet die Weihnachtsferien ein

Am letzten Schultag des Jahres war es wieder so weit: Die SV hatte alle Klassen kurz vor Ferienbeginn zur gemeinsamen Weihnachtsfeier in die Schulmensa eingeladen. Nach der Begrüßung durch das Schulsprecher-Duo Lara Fröhlich und Jesse Steinchen richtete auch Schulleiter Herr Mazrekaj ein paar rückblickende Worte an die Schüler. Es folgte ein Weihnachtslied des Schulchors aus den Klassen 5 und 6. Außerdem sorgten unsere Musiklehrerinnen Frau Dreier (Geige), Frau Kutzner (Klavier) und Frau Erenulug (Saz) mit dem Weihnachtsduett „Oud“ für besondere Stimmung. Die Klasse 10b richtete mit in einer eigens getexteten Version von „Last Christmas“ einige humorvolle Sprüche an die Lehrer. Natürlich durften Punsch und Kuchen nicht fehlen. Für die freiwilligen Kuchenspenden sei an dieser Stelle nochmals gedankt.

Nun wünschen wir allen Schülern, Eltern, Kollegen und Mitarbeitern unserer Schule ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das neue Jahr und eine schöne Ferienzeit bis zum Schulstart am Montag, 15. Januar 2018!

France Mobil war zu Gast

Schüler lernen die französische Sprache kennen

 Im Rahmen der zweiten Vorhabenwoche unserer Schule fand im Jahrgang 6 eine Einführung in die französische Sprache statt. Frau Laurine vom France Mobil stellte zunächst sich und dann das Alphabet auf französisch vor. Die Schüler sollten die Buchstaben mitsprechen. Danach wurden einige alltägliche Sprachwendungen geübt. Sätze, wie „Ich heiße…, ich wohne in …, ich bin ein Junge/Mädchen und ich mag …“ standen auf französisch an der Tafel und wurden von den Schülern mit Hilfe eines Würfels vervollständigt. Aber auch die verschiedenen Begrüßungsformen wurden vorgestellt und auf spielerische Weise geübt. Die Schüler waren zunächst etwas unsicher, da Frau Laurine nur französisch sprach. Mit der Zeit hatten sie jedoch viel Spaß an der Sprache und feuerten sich gegenseitig an.

Am Ende der Stunde beantwortete Frau Laurine noch ein paar Fragen zu ihrer Person. So erfuhren die Schüler, dass sie im Rahmen des Erasmus-Programms in Deutschland studiert, zeitweise in Belgien lebt, zur Zeit in Mainz wohnt und das deutsche Schulsystem kennen lernen wolle. Es gab ein großes Hallo, als Frau Laurine berichtete, wie lange die Kinder in Frankreich Unterricht haben.

Die 40 Minuten waren so schnell um, dass alle erstaunt waren, als sie zur Pause geschickt wurden. Der Jahrgang 6 kann dieses Kennenlernen der französischen Sprache nur weiter empfehlen. Es hat allen viel Spaß bereitet.

Ein recht herzliches Dankeschön an Frau Laurine für ihren Einsatz.