Vorlesewettbewerb

Schüler im Jahrgang 6 lasen um die Wette

Einen Tag nach Nikolaus fand im Jahrgang 6 der alljährliche Vorlesewettbewerb statt. In der Vorbereitungsphase des Deutschunterrichts hatten alle Schüler ihre selbst ausgesuchten Texte aus Büchern mit dem Ziel vorbereitet, diese möglichst fließend und betont vorzutragen. In allen vier Klassen wurden im Vorfeld jeweils zwei Klassensieger ermittelt.

Die Klassensieger traten nun im würdigen Rahmen auf der Bühne der Mensa gegeneinander an. Sie mussten sich vor dem gespannten Publikum aus den vier Klassen und der Jury beweisen. Diese bestand aus unserem Schulleiter Herrn Mazrekaj, der Organisatorin Frau Homölle, Frau Flögel (Leiterin der Schulbücherei) und dem Vorjahressieger Nico Losert (7d). Alle acht Teilnehmer konnten ihre Nervosität schnell ablegen und zeigten eindrucksvolle Vorträge aus der Jugendliteratur. Honoriert wurden Textsicherheit, gute Aussprache und Betonung durch den Beifall der aufmerksam lauschenden Mitschüler. So fiel es der Jury keineswegs leicht, einen Sieger zu ermitteln. Erst im Vortrag der fremden Texte zeigten sich letztendlich Nuancen, die eine Entscheidung brachten. Überzeugen konnte Frieda Alberding aus der Klasse 6a. Frieda setzte sich gegen die Zweitplatzierte Celina Taggeselle (6b) und den Drittplatzierten Johannes Rothenburg (Klasse 6c) durch und wird unsere Schule nun hoffnungsvoll in der nächsten Runde auf Schulkreisebene vertreten. Wir wünschen viel Erfolg dabei!

Foto: Herr Mazrekaj und Frau Homölle mit den Siegern Johannes Rothenburg, Frieda Alberding (1. Platz) und Celina Taggeselle (v.l.n.r.)

Waldpädagogischer Tag

Kreativ-Wettbewerb bringt neuen Baum an die Schule

Eine gemeinsame Pflanzaktion vereinte am Montag nach dem ersten Advent alle Schüler des Jahrgangs 6 auf dem Pausenhof.  Ihre Klassen hatten für die Marie-Durand-Schule im Rahmen des waldpädagogischen Tags an einem Wettbewerb von Hessen Forst teilgenommen. Ihren Erfolg werden alle Schüler noch für lange Zeit vor Augen haben: als Gewinn erhielt unsere Schule 3 Bäume, die an diesem Tag auf dem Schulgelände eingepflanzt wurden. Außerdem gab es weitere Preise für alle Klassen. Für die zurückliegende Vorhabenwoche hatte Frau Peter im Jahrgang 6 den waldpädagogischen Tag organisiert. Bei herrlichem Herbstwetter wanderten alle vier Klassen in den buntgefärbten Wald. Dort erwartete die Schüler ein vielfältiges Programm rund ums Thema “Wald” mit Wettbewerbscharakter, welches durch das Forstamt Reinhardshagen auf die Beine gestellt wurde.

Weiter zu den Artikeln von Hessen Forst

Foto: Mit der fachlichen Unterstützung von Frau Rosenthal und Herrn Gruber von Hessen Forst pflanzen Frieda, Marlon, Mia und Veit aus der Klasse 6a ihren gewonnenen Wildapfel-Setzling.

Märchenhafte Lesung

Gewonnen! Der Jahrgang 5 der Marie-Durand-Schule hatte bei einem Preisausschreiben eine Mitmach-Lesung gewonnen. So kam es, dass am 23.11.18 ein ungewöhnliches Rotkäppchen mit einem kleinen Waschbär die Schule besuchte. Mit im Gepäck hatte die Autorin Conny Heinz ihr Buch „Operation Grimm“, das thematisch gut zum aktuellen Thema „Märchen“ des 5. Jahrgangs passte. In dem Buch geht es um die Frage, was eigentlich wäre, wenn niemand mehr die Märchen der Gebrüder Grimm lesen würde. Was würde aus den einst so stolzen Märchenfiguren dann wohl werden? Nein, so kann es nicht weitergehen, dachten sich Rotkäppchen und ihre Freunde und machten sich auf den Weg zu den Königen des Märchenwaldes. Es war eine Geschichte mit der übermittelten Nachricht, dass man sein Schicksal mit Mut und Freundschaft selbst in die Hand nehmen kann.

“Märchenhafte Lesung” weiterlesen

Mach mit: Jeder Kilometer zählt!

Teilnahme am Wettbewerb “Schulradeln” für den Aktionszeitraum vom 02.-22. September 2018 gestartet: Egal ob die Kurzstrecke zum Brötchenholen, der Weg zur Schule oder die ausgedehnte Radtour an Weser oder Diemel – es zählt jeder einzelne, mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer. Bereits im zweiten Jahr nimmt die Marie-Durand-Schule am “Wettbewerb Schulradeln” teil, einer Initiative von IVM, Klima-Bündnis und der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen. Für den genannten Zeitraum gilt es, möglichst viele Kilometer zu sammeln, die an die Klassenlehrer weitergemeldet werden müssen. Berücksichtigt werden dabei nicht nur die zurückgelegten Distanzen von Lehrern und Schülern, sondern auch die Kilometer von z.B.  Familienangehörigen. Daher der Aufruf an alle, um auch diesmal die Nase beim Wettbewerb möglichst weit vorne zu haben:

Los geht’s, lasst uns gemeinsam Kilometer sammeln!