Geographiewettbewerb 2018

Zum Ende des ersten Schulhalbjahres haben alle 22 Klassen der Marie-Durand-Schule bereits zum dritten Mal in Folge am bundesweit größten angelegten Geographiewettbewerb teilgenommen. Dabei erhielten alle Schüler in dieser ersten Runde einen Fragebogen, der auf das Allgemeinwissen ausgerichtet war. Durch das Bearbeiten wurden alle Klassensieger sowie der Schulsieger ermittelt. Die Organisation, Durchführung und Auswertung fand unter der Regie von Geographielehrer Michael Atteln statt.
Unter allen Schülern konnte sich schließlich Cornelius El-Fayoumy aus der Klasse 10b durchsetzen. Cornelius kommt als Schulsieger in die zweite Runde des Wettbewerbs auf Landesebene und erhält damit die Chance, sich im Finale beim Diercke-Verlag in Braunschweig mit den besten Geographieschülern Deutschlands zu messen.
Die stellvertretende Schulleiterin Christiane Zapf und Geographielehrer Michael Atteln würdigten bei der schulinternen Siegerehrung die erbrachten Leistungen, die dem Allgemeinwissen der Schüler einiges abverlangten. Alle Klassensieger bekamen eine Urkunde sowie Sachpreise, die vom Förderverein der Schule bereitgestellt wurden.
Der Geographiewettbewerb bietet neben vielen anderen Wettbewerben an der MDS allen Schülern die Möglichkeit, ihr Können und Wissen durch besondere Leistungen auch fernab von Klassenarbeiten unter Beweis zu stellen. Damit stehen Schüler neuen Herausforderungen gegenüber, die sie mit einem erhöhten Maß an Motivation angehen.

Bild: Geographielehrer Michael Atteln (rechts im Bild) und Christiane Zapf (stellvertretende Schulleiterin, 2. von links) mit den Klassensiegern nach der Urkundenübergabe.

Mathematikwettbewerb

Pünktlich zum Tag der Zeugnisausgabe wurden die schulinternen Sieger des hessischen Mathematikwettbewerbs aus dem Jahrgang 8 geehrt. Hierbei erreichte Malte Siemon in den Grundkursen das beste Ergebnis, in den E-Kursen konnten sich Justus Henne (1. Platz) und Lena Dürdodt (2. Platz) durchsetzen. An dieser ersten Runde des Wettbewerbs hatten im Dezember alle Schüler der achten Klassen teilgenommen. Die zweite Runde auf Schulkreisebene findet im März an der Marie-Durand-Schule statt. Unsere drei Schüler haben damit die Möglichkeit, mit “Heimrecht” gegen die Schüler der anderen Schulen anzutreten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

Foto: Die Gewinner Lena, Justus und Malte erhalten von Herrn Henke (Fachleiter Mathematik) und Herrn Mazrekaj ihre Urkunden.

LiGa-Bericht über die Marie-Durand-Schule

Im Rahmen des Programms “LiGa – Lernen im Ganztag” ist über das Ganztagsprofil der Marie-Durand-Schule ein umfassender Artikel veröffentlicht worden. Hierbei handelt es sich um ein Programm der Deutschen Kinder-und Jugendstiftung im Rahmen der Entwicklung des Lernzeitkonzepts.

Weiter zum Artikel geht es hier

Englisch-Vorlesewettbewerb

Sieger im Jahrgang 7 wurden ermittelt

Voller Spannung erwartet fand auch in diesem Jahr wieder der Vorlesewettbewerb der Englischkurse des Jahrgangs 7 statt. Nach der Vorbereitung im Unterricht traten am Montag (29. Januar) einzelne Schüler aus den Kursen in der Mensa gegeneinander an. Das Publikum sowie die Jury – bestehend aus den Englischlehrern Frau Bindemann, Frau Henne-Klugescheid, Herrn Scherer sowie dem Schulleiter Herrn Mazrekaj – überzeugte sich von den gekonnt präsentierten Vorlesebeiträgen aus bekannten und unbekannten Texten. In dem E-Kurs konnte sich schließlich Ines Mota Silva vor Marie Wawrzuta durchsetzen, im Grundkurs gewann Thore Koch. Die drei Schüler werden nun in der nächsten Runde im Frühjahr unsere Schule auf Landkreisebene an der Gesamtschule Immenhausen vertreten. Dafür wünschen wir ihnen “good luck!”

Foto: Herr Mazrekaj mit den Teilnehmern Ines, Marie, Paul, Felix, Thore, Michelle, Djamila und Sam. (v.l.)